60.000 Kunden können sich nicht irren!

 

Zu groß und zu teuer? 60.000 Kunden zeigen, dass es passt!

Im Mai dieses Jahres veröffentlichte die SAP SE die Information, dass die Mittelstandslösung SAP Business One die Marke von 60.000 Kunden übertroffen hat. Diese Meldung alleine ist schon der Hit. Wenn man bedenkt, dass dahinter über 1 Million Benutzer in 170 Ländern stehen, dann sind das viele Gründe, um zu feiern!

Und trotz dieser Erfolge hält sich gerade im deutschen Mittelstand so manches Vorurteil, dass SAP Lösungen doch viel zu groß, zu komplex oder zu teuer sind. Hierdurch gibt es immer noch kleine mittelständische Unternehmen, die bei Ihrer Suche nach einer neuen ERP-Software die SAP Mittelstandslösungen gar nicht „auf dem Schirm“ haben.

 

Sind über 60.000 Kunden weltweit nicht Beweis genug, dass es tatsächlich passt?

Es ist an der Zeit, der Sache einmal auf den Grund zu gehen und ein für alle Mal mit den Vorurteilen aufzuräumen.

SAP gibt es nunmehr über 45 Jahre. Sie blicken auf eine lange Erfolgsgeschichte im Konzernumfeld zurück. Klar hat sich in diesem Zusammenhang eine gewisse Meinung geprägt, dass SAP Lösungen zwar alles können, die Einführungen aber langwierig, komplex und kostspielig sind. Was die meisten Personen dabei vergessen oder nicht berücksichtigen: Es handelt sich bei diesen Meinungen oder Erfahrungen um grundsätzliche Themen, die mit der Einführung einer ERP-Lösung im Konzernumfeld einhergehen. Ein Einfamilienhaus ist auch schneller und günstiger gebaut als ein Wolkenkratzer. Der Name SAP wird mit diesen Vorurteilen gerne in Bezug gebracht, weil der Softwarehersteller einen sehr hohen Marktanteil hat und damit weltbekannt ist. Wir erleben es immer wieder, dass SAP dem Begriff ERP gleichgestellt wird. Das muss man erst einmal erreichen, von daher: Wow, alles richtig gemacht!

Das SAP bereits 2003 den Grundstein in Richtung Mittelstand gesetzt und mit SAP Business One ein strategisches Produkt in die Lösungsfamilie aufgenommen hat, ist leider noch nicht flächendeckend bekannt. Glücklicherweise arbeitet die SAP intensiv daran, die „Awareness“ Ihrer Mittelstandslösungen zu steigern. Darüber hinaus gibt es eine große SAP Business One Partnerwelt und viele engagierte Verkäufer, die dem „zu komplex, zu langwierig und zu teuer“Mythos beinahe schon missionsartig entgegen wirken. 🙂

Die Vergangenheit hat gezeigt, wenn wir einmal die Gelegenheit erhalten, den Lösungsansatz und den Umfang von SAP Business One vorzustellen, dann kommt oft auch der Aha-Effekt. Dann fallen Sätze wie: „Hätten wir das doch früher gewusst!“ oder „Wir dachten immer, SAP ist nur für die Großen!“. Nein, ist es nicht!

 

In SAP Business One stehen Ihnen alle wichtige Module bereits ab einem User zur Verfügung.

 

In unserer Anwenderfamilie gibt viele Unternehmen, die gerade einmal 5 bis 10 User Lizenzen einsetzen. Wir haben damit beste Voraussetzungen für Start-ups, kleine Manufakturen oder Kleinstunternehmen, die im Handel oder bspw. auch im Servicebereich zu Hause sind. Und ja, Sie dürfen mit uns auch wachsen. Und wenn Ihr Unternehmen richtig durch die Decke geht und Sie in 2 Jahren 100 User oder 200 User benötigen, dann sind wir immer noch für Sie da. Denn SAP Business One lässt sich bestens skalieren. Und sollte unser Standard mal nicht mehr ausreichen weil Sie sehr spezifische Prozesse benötigen, dann stehen Ihnen über 500 bei SAP registrierte Industrielösungen zur Verfügung. Hört sich das gut an?

 

Damit nicht genug. Während bis vor einigen Jahren der Einstieg in die ERP-Welt häufig mit einem Lizenzkauf verbunden war, so kann SAP Business One heute problemlos als Cloud Variante bereitgestellt werden. Sie zahlen eine monatliche Bereitstellungsgebühr und können verbunden mit dem passenden Onboarding Paket schnell und kostengünstig einsteigen. Es war noch nie einfacher, SAP Anwender zu werden!

Ich möchte mich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich die Zeit für das Lesen dieses Artikels genommen haben. Ich habe jetzt noch eine letzte Bitte an Sie. Helfen Sie uns, diese Message in die Welt hinauszutragen. Erzählen gleich heute Abend Ihren Freunden oder Freundinnen davon. Klagt einer Ihrer Geschäftspartner in Zukunft über zu viel Stress oder fehlende Prozesse? Jetzt wissen Sie ja, welchen Tipp Sie geben können. Wir helfen gerne!

Hier geht es zum Kontaktformular

 


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

 

  

 


 

Sie sind noch nicht Teil unserer kostenfreien Community? Wie wollen Sie dann erfahren, wenn wir neue spannende Beiträge veröffentlichen?
Jetzt schnell hier registrieren!

 


 

ÜBER DEN AUTOR

 

TORSTEN BRÄUER, Vertrieb UNIORG Gruppe, SAP Business One

Torsten Bräuer gehört zu den letzten Jahrgängen der Generation X. Er bezeichnet sich selbst als Digitalisierungs-Enthusiast. „Man muss sich auf die Chancen konzentrieren. Dank der Digitalisierung habe ich mein komplettes Büro immer und überall dabei. Für uns Verkäufer ist das einfach toll und schont auch noch die Umwelt.“

Mail | LinkedIn | twitter